Stimme

Unsere Stimme ist klingender Ausatem. Sie bedarf einer Stimmung, d.h. einer bewussten und zugleich auf Elastizität und Natürlichkeit beruhenden Atemführung und Resonanzentwicklung.

Auf Grundlage der Hingabe an die sich körperlich entwickelnden Ein- und Ausatemkräfte wächst die Empfindungsfähigkeit für den „freien Ton“.
Atemführung, gestützt auf die Bewegungsempfindung der im Ausatem wirkenden physiologischen Kräfte, wird zur Basis von Resonanzentwicklung und Stimmsitz.

Der Umgang mit der Stimme wird dadurch bewusster, die Stimme selbst zugleich belastbarer und im Klang freier.

Im Zusammenspiel von elastischer, dem natürlichen Atemfluß folgender, Atemführung, Stimmfunktion und Resonanzentwicklung werden wir in unserer Stimme und ihren Ausdruckspotenzial lebendig bzw. kommen in ihr persönlich zum Klingen.