freier Atem - freier Ton

Technik im Gesang und Instrumentalspiel bzw. die Suche nach Klang und Ausdruck muss nicht in körperliche Verspannung oder mentale Verkrampfung führen.

Im Gegenteil: Eine sich auf Atem-​ und Körperbewusstsein stützende bzw. sich aus dieser Körpererfahrung entwickelnde elastische Grundspannung ermöglicht dem Sänger sowie dem Instrumentalisten eine von innen her wirkende Befreiung seiner Atem- und somit auch Körperbewegung.

Bitte besuchen Sie auch meine Website: www.atem-und-ton.de


Sich im Kontakt zu sich selbst, zum eigenen freien Atem und Körper bewusst erleben zu können, fördert den Kontakt zum Instrument und somit auch den Zugang zum eigenen freien Ton. Dieser körperorientierte musikpädagogische Ansatz ist mehr als eine Methode oder Technik: freier Atem - freier Ton meint und fördert den Musiker in seiner Ganzheit, sowohl in spieltechnischer als auch in ganz persönlich-künstlerischer Hinsicht.

Muskuläre Durchlässigkeit, eine flexible Atemstütze und das Bewusstsein für die mentale Gesamtdisposition fügen sich dann beim Singen oder Instrumentalspiel in ihrer Wechselwirkung und Gesamtheit zu der Empfindung einer persönlichen, sich im Klang und Ton entfaltenden Kraft.

Aus dieser inneren Freiheit und dem daraus erwachsenden Selbst-Bewusstsein entwickeln sich freier Atem und freier Ton: Sowohl im persönlichen Körperausdruck und Alltag als auch in allem, was beim Musizieren durch uns nach außen Gestalt, Klang und Ton werden will.

Dies ist eine große Bereicherung in der professionellen Entwicklung sowohl zum konzertierenden Künstler als auch zum aktiven Musikpädagogen.

Bücher:

Margreet Honig, Gordana Crnkovic
Der freie Ton

(ISBN: 978-3-86858-619-0<)
wurde bei Shaker Media veröffentlicht.

Gordana Crnkovic
freier Atem - freier Ton

(ISBN: 978-3-86858-807-1<)
wurde bei Shaker Media veröffentlicht.